Literatur bis 1900

 


587: EINBÄNDE – BAYERN – ROTER LEDEREINBAND

mit goldgeprägtem Wappen des Königreichs Bayern auf beiden Deckeln, Rückenvergoldung, Deckel – und Stehkantenfileten, Innenkantenvergoldung, Seidenmoirévorsätzen und dreiseitigem Goldschnitt. Wohl Frankreich, um 1863. Ca. 18,3 x 12 cm. (gering bestoßen). (12)

Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 330,- €

Details


588: EINBÄNDE – GROSSER LITURGISCHER EINBAND

mit in Messing beschlagenen Holzdeckeln, ornamental ziseliertem Messingrücken, Auflagen aus rotem Samt auf beiden Deckeln, 2 ornamental reliefierten Schließen und dreiseitigem gepunztem Goldschnitt. Ukraine, um 1870. Ca. 50,5 x 33 cm. (Samt mit Gebrauchsspuren und am Hinterdeckel tls. gelöst, Messing etw. beschabt und stellenw. oxidiert). (192)

Schätzpreis: 600,- €

Details


589: EINBÄNDE – GEBETBUCHEINBAND

in dunkelbraunem Samt, mit Silber – und Goldfäden bestickt sowie mit zierlichen durchbrochenen Beschlägen, einer Schließe und dreiseitigem Goldschnitt. Deutschland, um 1870. (minimale Altersspuren). (13)

Schätzpreis: 300,- €

Details


590: EINBÄNDE – KÖNIGSBLAUER SAMTEINBAND

mit Goldprägung auf beiden Deckeln, zwei intakten Schließen und dreiseitigem Goldschnitt. Italien, um 1880. Ca. 22,5 x 15,5 cm. (gering berieben). (140)

Schätzpreis: 180,- €
Ergebnis: 90,- €

Details


591: EINBÄNDE – MAXIMILIAN IN BAYERN – NACHTBLAUE SAMTMAPPE

mit kleiner applizierter Herzogskrone in elfenbeinfarbener Masse. Wohl Bayern, um 1880. Ca. 24,5 x 16 cm. (minimale Altersspuren). (100)

Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 360,- €

Details


592: EINBÄNDE – HULBE – KLINGHOLZ

mit Holzdeckeln, teils in Gold und Schwarz bemalt, sign. "Georg Hulbe Hamburg-Berlin". Nicht dat. Berlin, wohl um 1880. Ca. 27,5 x 23 cm. (Vorderes Gelenk restauriert, Schließbänder erneuert, hinterer Deckel etw. fleckig, leicht beschabt). (165)

Schätzpreis: 300,- €

Details


593: EINBÄNDE – 10 HELLBLAUE ZIEGENLEDERBÄNDE

mit goldgeprägter Deckelvignette, braunem Rückenschild mit Goldprägung sowie grün-blauen Seidenvorsätzen, in Seidenschuber. Deutschland, um 1920. 8º. (Rücken gering geblichen, Schuber etw. angestaubt). (200)

Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 260,- €

Details


594: EINBÄNDE – KLEUKENS-BINDEREI – GRÜNER ORIGINAL-MAROQUINEINBAND

mit eleganter Vergoldung, sign. "Kleukens-Binderei. Ernst Rehbein". Darmstadt 1922. (etw. lichtrandig, Rücken ausgeblichen, gering beschabt). (55)

Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 200,- €

Details


595: EINBÄNDE – GRUEL – KASTANIENBRAUNER MAROQUINEINBAND

mit goldgeprägtem Rückentitel, blindgeprägten Rücken – und Deckelfileten, Steh – und Innenkantenfileten, dreiseitigem Goldschnitt sowie Vorsätzen aus Moiré-Seide, sign. "Gruel". Paris, um 1930. 28 x 22 cm. (186)

Schätzpreis: 180,- €
Ergebnis: 90,- €

Details


596: EINBÄNDE – MEISTEREINBAND

in braunem Maroquin mit raffinierter Vergoldung, kleinen runden Lederauflagen in Rot und Weiß sowie Rückentitel, sign. "H. Martin-Bres", mit eingeb. Orig.-Broschur. Marseille 1957. (106)

Schätzpreis: 400,- €

Details