57: BUNDESPRÄSIDENTEN – SAMMLUNG –

3 masch. Briefe mit e. U. von Gustav Heinemann, Heinrich Lübke und Walter Scheel. (13)
Startpreis: 120 - 180,- €


I. LÜBKE, H., (1894-1972; Bundespräsident 1959-1969). Dat. Bonn, 15. 5. 1965. Fol. Eine Seite. Mit gedrucktem Briefkopf „Der Präsident der Bundesrepublik Deutschland“. – An Ferdinand Friedensburg (1886-1972), von 1945-1968 Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. – Lübke gratuliert zur Übernahme des Vorsitzes im Aufsichtsrat der Gewerkschaft Maubacher Bleiberg in Ramsbeck im Sauerland.

II. SCHEEL, W., (1919-2016; Bundespräsident 1974-1979). Dat. Bonn, 10. 3. 1970. Fol. 1/4 Seite. Mit gedrucktem Briefkopf „Der Bundesminister des Auswärtigen“. – Ebenfalls an Ferdinand Friedensburg, mit Dank für die Übersendung einer Broschüre des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung mit einem Beitrag von Friedensburg.

III. HEINEMANN, G., (1899-1976; Bundespräsident 1969-1974). Dat. Essen, 17. 1. 1975. Fol. Eine Seite. Mit privatem gedruckten Briefkopf. – Antwort auf einen Brief von Ellen Freifrau von Biedermann in Ascona, mit Bezug auf Arbeiten zu den Ereignissen der deutschen Revolution 1848/49 und eine Frage zur Familiengeschichte. – Am linken Rand jeweils beschnitten, mit Faltspuren und minimalen Knickspuren.