56: BRANDT, W.,

deutscher Bundeskanzler (1913-1992). Masch. Brief mit e. U. Dat. Bonn, 3. 12. 1965. Fol. Eine Seite. – Mit gedrucktem Briefkopf "Sozialdemokratische Partei Deutschlands. Der Parteivorstand". (13)
Startpreis: 120 - 180,- €


An den Münchener Kulturreferenten Herbert Hohenemser (1915-1992). – Ausführliches Schreiben, die Umstrukturierung und Besetzung des Kulturpolitischen Ausschusses betreffend. Mit Dank „für die bisher geleistete Arbeit“ und der „Bitte … unserem kulturpolitischen Koordinierungsgremium auch weiterhin mit ihrem sachverständigen Rat zur Verfügung zu stehen“. – Mit Faltspuren, hs. Vermerk „pers(önliche) Abl(age)“.

DAZU: DERS., 2 masch. Briefe mit e. U. Dat. Berlin, 30. 11. 1961 und Bonn, 7. 8. 1967. Jeweils Fol. Jeweils 1/4 Seite. – Beide Briefe an Ferdinand Friedensburg (1886-1972) als Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung: I. Mit Briefkopf „Der regierende Bürgermeister von Berlin“: Dank für die Übersendung der Festschrift „Politik und Wirtschaft“, eine „gute Darstellung mit umfassenden Ausblick über Ihr Schaffen und Wirken“. – Eingangsstempel 5. 12. 1961; minimal fleckig. – II. Mit gedrucktem Briefkopf „Der Bundesminister des Auswärtigen“: Dank für die Übersendung des Vortragstextes „The geographical elements in the Berlin situation“. – Beide Briefe mit Faltspuren.