369: EXLIBRIS – SAMMLUNG –

5 Alben mit ca. 600 mont. Exlibris des späten 19. und 20. Jhdts. in verschied. Techniken und in unterschiedlichen kleinen Formaten. (49)
Startpreis: 2.000 - 3.000,- €


Herausragende Sammlung an Bucheignerzeichen in verschiedenen Techniken (Radierung, Lithografie und andere moderne Drucktechniken), alphabetisch sortiert nach den Exlibriskünstlern, großtls. mit bibliografischen Angaben (meist Schutt-Kehm). – Darunter von folgenden Künstlern jeweils zumindest 2 Exlibris (vom Einlieferer übernommene Zuschreibungen): Mathilde Ade, Franz von Bayros, Georg Barlösius, Margarete Berndt, Alfred Cossmann, Carlo Cromer-Branger, Julius Diez, Emil Doepler, Adalbert Duntze, Will Ehringhausen, Hans Eggimann, Garcia Luis Fargás, Eduard von Gebhardt, Willy Geiger, Kitty Gise-Hohenlohe, Oskar Graf, Otto Greiner, Hermann Hirzel, Rolf von Hoerschelmann, Peter Janssen, Otto Hupp, Paul Horst-Schulze, Otto Kaysel, Max Klinger, Heinrich Kley, Alois Kolb, Adolf Kunst, Maximilian Liebenwein, Emil Orlik, Karl Roschet, Josef Sattler, Rudolf Schiestl, Harry Soane, Franz Stassen, Hans Stubenrauch, Richard Sturzkopf, Tadeuz Szumarski, Hans Thoma und Otto Ubbelohde, die jeweils mit zumindest 2 Exlibris vertreten sind. – Tls verso beschriftet oder gestempelt, tls. leichte Knickspuren, tls. leicht fleckig und gebräunt. – Provenienz: Bayrische Privatsammlung.