213: PAULUS AEGINETA,

Opera, a Ioanne Guinterio Andernaco conversa. Straßburg, Rihel, 1542. Fol. Mit Druckermarke auf dem Titel und einigen Initialen in Holzschnitt. 18 nn. Bl., 489 S., 1 weißes, 39 (recte 40) num., 1 nn. Bl. Leicht läd. Pp. d. 19. Jhdts. (71)
Startpreis: 300 - 450,- €


VD 16 P 1032. Durling 35554. Hirsch/Hübotter IV, 533. – Nicht bei Wellcome. – Frühe Ausgabe der zuerst 1532 in Paris erschienenen ersten lateinischen Übersetzung von Johann Winther von Andernach. – Paulus Aegineta (625-690) war einer der letzten Ärzte aus der alexandrinischen Schule; vor allem das siebente Buch über die Chirurgie wurde von arabischen und abendländischen Ärzten bis weit ins Mittelalter hinein hoch geschätzt. – Vorsatz mit Klebespur und Besitzvermerk, dat. 1845, das erste Bl. vom Block gelöst, anfangs und am Ende wasserrandig, mit einigen Marginalien von alter Hand, etw. braunfleckig und leicht gebräunt.