1024: SIEBENJÄHRIGER KRIEG – GRAEF, J. S. G., UND J. P. G. GRAEF,

Ode auf den Frieden. Ihrem ehrwürdigen Vater Johann Friedrich Graef, treuverdienten Pastor in Gebesee zu seinem den 29sten April erlebten 61sten Geburthstage. Gera, Rothen, 1763. 4 Bl. Heftstreifen aus Makulaturblatt d. Zt. (15)
Startpreis: 450,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Von uns kein Exemplar in öffentlichem Besitz nachweisbar. – Gedicht in 30 Strophen zu Ehren des Pastors im thüringischen Gebesee. Einer der Söhne, Johann Samuel Gottlob Gräf (1736-1800), war Prediger in Gera und ab 1772 gräflich-reußischer Hofprediger. – Stärker gebräunt und gering fleckig.

VORGEB.: FRIEDENSSCHLUSS zwischen Sr. Majestät den König von Pohlen, Churfürsten zu Sachsen und Sr. Majestät den König von Preussen getroffen auf den Schloß Hubertsburg den 15ten Febr. 1763. Dresden, Gröll, 1763. 20 S. – VD 18 12723541. – Gebräunt und etw. fleckig.

NACHGEB.: ANORDNUNG wie es, bey dem auf den Ein und Zwanzigsten März, 1763, als den Montag nach dem Sonntage Judica, zu feyernden Friedens-Dank-Feste im Chur-Fürstenthume Sachsen … gehalten werden soll. Langensalza, Heergart, 1763. 8 S., 2 Bl. – Einer von mehreren Drucken im selben Jahr, mit diesem Druckort von uns nicht nachweisbar. – Mit Resten von altem Heftstreifen, etw. knittrig, gebräunt und gering fleckig.