955: BAYERN – MÜNCHEN – ALLOTRIA

3 Hefte der Allotria-Kneip-Zeitung. 1898-1905. Fol. Mit Illustr. von A. Hengeler u. a. Jeweils illustr. Orig.-Umschl. (tls. stärkere Altersspuren). (57)
Startpreis: 200 - 300,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Die Künstlergesellschaft Allotria wurde 1873 von Franz von Lenbach und Lorenz Gedon in München gegründet. Sie galt als ein Treffpunkt der „Revolutionäre“ der damaligen Münchner Kunstszene. 1892 gründete sich aus der Allotria heraus die Münchner Sezession.

Vorhanden: I. Allotria. 50. Geburtstag von Gabriel Seidl. (München), Meisenbach und Riffarth, (1898). 42 x 31 cm. 6 Bl. – Mit Faltspuren und geklebten Randeinrissen, etw. fleckig.

II. Allotria Kneip-Zeitung zum 25. Stiftungsfest 1873-1898. (München, Wolf), 1898. 36,5 x 30,5 cm. 10 Bl. – Unten beschnitten (Druckvermerk angeschnitten), mit Faltspuren.

III. Allotria Kneip-Zeitung zum Stiftungsfest 1905. O. O. und Dr. (München) 1905. 41 x 30,5 cm. 6 Bl. – Mittig mit Faltspur.

Beilagen, darunter 3 Bl. mit Illustr. nach A. Hengeler, ein Sammelband mit seltenen Münchner Kneipzeitungen, darunter die „Fest-Zeitung zum 25. Stiftungsfeste des Stamm-Tisches vom Löwen-Turm“ (1920) und „Zeitung zur Antritts-Kneipe im Isartor Dez. 1911“ sowie ein Programmheft „VII. deutsches Turnfest in München. Festzug am 28. Juli 1889“ und 5 Ausgaben des „Münchner Tagblatt“ mit illustr. Berichten zu diesem großen Ereignis in München.