418: DAVID, J.,

Veridicus Christianus. Editio altera, auctior. Antwerpen, Plantin, 1606. 4º. Mit gestoch. Titel, großem Kupfer auf dem Zwischentitel (in der Paginierung), 101 (davon 1 mit beweglichem Teil) Kupfertafeln von Th. Galle und Druckermarke am Ende (ohne das Frontisp. und 4 Bl. Musikbeilage). 7 Bl., 374 S., 16 Bl. Beschäd. Ldr. d. Zt. (75)
Startpreis: 400 - 600,- €


De Backer/Sommervogel II, 1845, 4. Praz 313. Landwehr (neu) 183. – Zweite Ausgabe des schönen Emblembuches, die Kupfer mit Beischriften in Latein, Niederländisch und Französisch. Das Wierix zugeschriebene Textkupfer mit den zehn Malern als Titelkupfer zum Anhang „Orbita probatis“, die Lotterietafel mit der meist fehlenden beweglichen Scheibe. – Ohne Frontispiz und die (meist fehlenden) 4 Bl. Musiknoten am Schluss. – Innengelenk gebrochen, Titel gestempelt und mit Besitzvermerk, ein Textbl. mit angerändertem Eckabriss, einige Tafeln tls. gelöst, Tafel 35 mit Quetschfalte, stellenw. etw. wasserrandig (einzelne Tafeln im weißen Rand, der Zwischentitel stärker), etw. fleckig, leicht gebräunt.