3226: RETHEL, ALFRED

(Gut Diepenbenden bei Aachen 1816-1859 Düsseldorf), Vorzeichnung zum ersten Blatt der Folge "Auch ein Todtentanz". Bleistift auf Papier. Nicht sign. und dat. (1848). 30,5 x 37,8 cm. – Punktuell oben auf Träger montiert. (133)
Startpreis: 600,- €


Die Vorzeichnung für den Holzschnitt zeigt den aus den Tiefen emporsteigenden Tod, der von fünf allegorischen Frauengestalten empfangen wird: Eitelkeit, Blutgier, List, Tollheit und Lüge. Ein Krähenfuß, der jeweils unter ihrem Gewand hervorblitzt, offenbart den üblen Charakter der oft schönen Gestalten. In Kurrentschrift sind die Verse ober – und unterhalb der Illustration eingetragen. Rethel schafft den Zyklus in einem Jahr der Revolutionen, die Europa erschüttern und an der bis dato herrschenden Ordnung rütteln. – Auch 180 Jahre nach Entstehung der Zeichnung und des Zyklus hat dieser nichts von seiner Gültigkeit eingebüßt, sondern ist aktueller denn je. – Mit Flecken und etw. gebräunt. – Verso mit akademischer Skizze nach einer männlichen Skulptur. – Beiliegt die Publikation, erschienen 1848 bei Georg Wigand, Leipzig (7 Bl.; das zweite Blatt fehlt).