3095: PICART, BERNARD

(Paris 1673-1733 Amsterdam), Neptun gebietet den Winden. Kupferstich nach A. Coypel. In der Platte sign., bei B. Picart in Paris, dat. 1717. 42,7 x 68,5 cm. – Auf Trägerpapier aufgezogen (Einrisse). (47)
Startpreis: 250,- €


Nagler XII, 412, 70. – Imposante Komposition mit dem Titel "Quos Ego" (Euch will ich helfen) nach einem Deckengemälde in der Grand Galerie des Palais Royal in Paris. – Oben und seitlich bis zur Darstellung beschnitten, minimale Randläsuren, leicht fleckig und gebräunt. – Recto (undeutlich) und verso gestempelt: Wohl aus der Sammlung von König Friedrich August II. von Sachsen (Lugt 972) bzw. mit dem Stempel des Kupferstich-Kabinetts Dresden (Lugt 5593) verso. – Beiliegt ein weiterer Kupferstich mit Neptun bzw. Poseidon, gestochen von J. D. Hertz nach P. Beretti, um 1750. – Zus. 2 Blätter.