178: BIBLIA GERMANICA – BIBLIA,

Das ist: Die gantze Heilige Schrifft, deß Alten und Neuen Testaments. Samt einer Vorrede Herrn Johann Michael Dilherrns. Nürnberg, Endter, 1765. Fol. Mit 2 gestoch. Frontisp., 12 ganzseit. gestoch. Portrs. im Text, 6 ganzseit. Textkupfern sowie zahlr. Textholzschnitten von J. J. Sandrart. 48 Bl., 1181 S., 10 Bl. zwischengeb., 11 Bl. Blindgepr. Schweinsldr. über Holzdeckeln mit 8 buckeligen Eckbeschlägen und 2 defekten Schließen, monogr. und dat. "J. S. RST 1770" (hinterer Deckel wurmstichig, leicht fleckig und etw. berieben). (15)
Startpreis: 500 - 700,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Jahn 134. – Nicht bei Darlow/Moule und in der BSWL. – 28. Auflage der Endter-Bibel mit den Kurfürstenportraits (erstmalig nachgestoch. von J. C. Claußner) und den schon in den vorangegangenen Bibelausgaben mehrf. verwendeten Sandrart-Holzschnitten. – Am Ende etw. wurmstichig, gering fleckig. – Wohlerhalten. – Fliegender Vorsatz mit ganzseitigem Geschenkvermerk zur Taufe für einen Carl Friedrich Neubert, dat. Saigerhütte Grünthal, 22. 10. 1770; Mitglieder der Familie Neubert sind im „Churfürstlich-Sächsischen Hof – und Staatscalender“ als Mitarbeiter des sächsischen Silberbergwerks nachgewiesen.

28th issue of the Endter Bible with the prince elector portraits (first reproduced engraving by J. C. Claußner) and with the Sandrart woodcuts already used several times in previous Bible editions. – Some worming at the end, slightly soiled. – Beautiful copy. – Fly-leaf with whole-page gift note for the christening of a Carl Friedrich Neubert, dated at the segregation works Grünthal, 22. 10. 1770; members of the Neubert family are listed as employees of the Saxonian silver mine in the Electoral-Saxon Court and State Calendar. – Contemporary blind-tooled pigskin over wooden boards with 8 fittings and 2 defective clasps, monogrammed and dated „J. S. RST 1770“ (back cover with worming, slightly soiled and somewhat rubbed).