152: FUNDGRUBE

aus verschied. Bereichen, meist aus Bayern. Mit zahlr., oft hs. Schriftstücken, einigen Publikationen und Fotografien sowie wenigen Grafiken. Ca. 1850-1950. (57)
Startpreis: 200 - 300,- €
regelbesteuert 19% MwSt.


Enthalten: Dokumente zur beruflichen Laufbahn des Oberlandesgerichtsrates Karl Engerer (geb. 1852; vgl. Losnummern 94 und 97), darunter Schulzeugnisse und Briefe sowie einige, tls. illustrierte Hefte mit Exzerpten aus naturwissenschaftlichen Publikationen. – Ein Buch mit „Gedichten und Erinnerungen“ (ca. 1890-1905) wohl von Marie König, der Gemahlin des Gutsbesitzers Adolf Scheller, der 1891 Schloss Geiselbullach (heute zur Gemeinde Olching im Lkr. Fürstenfeldbruck gehörig) erwarb, mit zahlreichen eingeklebten Gelegenheitsschriften, Hochzeitsmenüs etc. – Ferner 2 reich illustrierte Erinnerungsbücher aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, 2 Büchlein „Volkstrachten der Deutschen Alpenländer“ und vieles mehr.