905: ÖSTERREICH – WIEN – REVOLUTION 1848/49

Erster – Zweiter Brief des kropfigen steirischen Jakel's an die Wiener. 2 Tle. (von 3) in 1 Bd. Wien, Klopf, 1848. 24, 14 S. Mod. Umschl. (6)
Startpreis: 200 - 300,- €


Holzmann/Bohatta VI, 2968 (nur erster Brief). – Der aus Graz stammende Publizist Joseph Leopold Stiger (1816-1880) kommentiert das Revolutionsgeschehen in satirischen Schriften, beteiligte sich aber auch aktiv, so dass er nach dem Fall Wiens fliehen musste. Er wurde in Abwesenheit zu Kerkerhaft verurteilt und wanderte dann in die USA aus, wo er sich gegen die Sklaverei engagierte. – Der erste Brief enthält „seine Meinung über Metternich – über die Pflicht der Wiener Nationalgarde, und wer jetzt zum Minister tauget“, der zweite Brief behandelt „die Revolution am 15. Mai 1848 – Abreise des Kaisers – Ungarn – Böhmen – den Reichstag und die künftige Residenz“. – Titel gestempelt, braunfleckig, leicht gebräunt.