840: AMERIKA – NORDAMERIKA – RUSSLAND

Aus fremden Sprachen übersetzt. Neue Auflage. Bde. I-III der Reihe. Berlin, Oehmigke, 1805. Mit 3 gestoch. Titelvign., doppelblattgr. gestoch. Frontisp., 4 gefalt. Aquatintatafeln, 2 gefalt. Kupfertafeln und gefalt. Kupferstichkarte. 4 Bl., XII, 395 S.; 1 Bl., 352 S.; 1 Bl., XVI, 410 S. Etw. läd. Pp. d. Zt. mit Rsch. (67)
Startpreis: 350,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Bd. I-II: Sabin 102538. – Frühe deutsche Ausgabe der Reisebriefe des Isaac Weld, welcher von 1795-97 durch Pennsylvania, Delaware, Maryland, Virginia, New Jersey und New York sowie Ober – und Unter-Kanada reiste. Ziel seiner Reise war die Beurteilung der Länder im Blick auf irische Auswanderer. Weld gibt in seinem Werk eindeutig Kanada den Vorzug vor den Vereinigten Staaten. – Die Tafeln zeigen eine Ansicht der Felsenbrücke (Rockbridge) im Shenandoah Tal, den Hudson (irrtümlich Patowmac benannt), das Diamanten-Vorgebirge bei Quebec und die Niagarafälle.

Der dritte Band mit der Beschreibung der Expedition zur geografischen und wissenschaftlichen Erkundung des Nordpazifiks durch Joseph Billings im Auftrag von Zarin Katharina II. (dt. Erstausgabe 1802). Gemeinsam mit Gawriil Andrejewitsch Sarytschew, dessen Sekretär der Verfasser der hier vorliegenden Schilderung war, erkundete und kartografierte Billings im Verlauf einer neunjährigen Seereise zwischen 1785 und 1794 die Tschuktschen-Halbinsel, die Beringstraße, die Inselkette der Aleuten sowie die Küste Alaskas. – Die Kupfer mit Trachtendarstellungen, einer Ansicht des Hafens von Ochotzk und einer Ansicht der Umgebung von Ochotzk sowie der Karte der "Strasse zwischen Asien und Amerika und der Küste der Tschutschuki nach A. Arrowsmith". – Die Tafel mit der Felsenbrücke mit größerem Einriss, die Karte etw. fleckig, Bd. III anfangs im Rand etw. wasserrandig, etw. gebräunt und stellenw. fleckig. – Selten.