650: ZWEIG, S.,

Silberne Saiten. Gedichte. Berlin und Leipzig, Schuster & Loeffler, 1901. Mit Buchschmuck von H. Steiner-Prag. 88 S. Illustr. Orig.-Brosch. (Rücken leicht läd., mit minimalen Randläsuren, gering fleckig). (150)
Startpreis: 600,- €


Erste Ausgabe der ersten Buchveröffentlichung von Stefan Zweig. – Klawiter D 4. – Die Idee, eine Auswahl seiner bereits entstandenen lyrischen Versuche zu veröffentlichen, kam Zweig noch während seiner Schulzeit. Die Kritik reagierte positiv, Zweig selbst distanzierte sich aber rasch von diesen Gedichten. – Die grafische Gestaltung des Bandes übernahm Hugo Steiner-Prag, von ihm stammen die Umschlagillustration, zwei große Zwischentitel – sowie Titel – und Schlussvignette. – Block gebrochen, S. 82/83 oben lichtrandig, gleichmäßig leicht gebräunt. – Unbeschnitten.