563: FLUXUS – INTERFUNKTIONEN.

Heft 1. Köln, Interfunktion, 1968. Fol. (29,6 x 21 cm). Mit sign. mont. Postkarte von Gabor Altoray, sign. mont. Postkarte von Wolf Vostell, sign. Kussabdruck von Cris Reinecke, sign. Blatt mit Briefmarke von Klaus Peter Brehmer und dem von Jörg Immendorff und Vostell sign. Honig-Münzen-Beutel sowie einigen Falttafeln. 74 S., 1 Bl. Orig.-Brosch. mit Klebebindung (minimal bestoßen). (107)
Startpreis: 3.000,- €


Eines von wenigen Exemplaren der Sonderausgabe (Gesamtaufl.: 100 bis 140). – Sohm 138. – Das seltene erste Heft der wichtigen deutschen Avantgarde-Zeitschrift unter der Redaktion von Friedrich Wolfram Heubach. "Das Heft ‚Interfunktionen 1‘ erschien im Jahre 1968 und entstand als Dokumentation der verschiedenen Aktionen und Proteste gegen die in diesem Jahr stattfindende ‚documenta IV‘. Im Mittelpunkt der Dokumentation steht der am Widerstand des documenta-Rates gescheiterte Versuch von Vostell und anderen Künstlern, am Kasseler Staatstheater … ein ‚Multimedia-Festival‘ zu organisieren. Es sollte den neuen künstlerischen Initiativen gewidmet sein, die in der ‚documenta IV‘ keine Aufnahme gefunden hatten." (Heubach, aus der Vorrede zum Reprint). – Die Klebebindung und die überaus sauberen Gelenke suggerieren, dass das Heft ohne Papierrücken gebunden war; alle im Handel erhältlichen Exemplare mit Klebeband über dem Rücken. – Zur Auflage: Sohm verzeichnet keine Auflagenhöhen; im Handel hat sich die Annahme verfestigt, dass es 20 Sonderausgaben bei einer Gesamtauflage von 120 oder 140 Exemplaren gab. Laut Einlieferer, welcher die Hefte (siehe auch Lose 564-569) im direkten Abonnement und nicht aus dem Sekundärhandel bezogen hat, gab es eine Gesamtauflage von 100 Exemplaren, wovon 40-50 als Sonderausgabe erschienen. – Ohne die Blindenbinde, die wohl nur sehr wenigen Exemplaren beigegeben wurde. – Buchblock gebrochen, der Honig-Münzen-Beutel innerhalb der Folie ausgelaufen und mit leichter Bräunung der vorherigen Seite, sonst frisch.