3518: KÜNSTLERMAPPEN – VERHEYEN, JEF

(Itegem 1932-1984 Apt), Grand Oeuvre. (Deckeltitel). 10 Variationen zu Dia / Ivo Michiels 10 Texte. St. Gallen, Erker-Presse, 1981. 68 x 51 cm. Portfolio mit 10 sign. und num. Lithografien von J. Verheyen und 10 lithogr. Textblättern nach I. Michiels. 2 Bl. (Titel und Druckvermerk). Lose Bl. in OPp.-Mappe (geringe Altersspuren). (95)
Startpreis: 800,- €


Nr. 57 von 82 arabisch nummerierten Exemplaren (Gesamtaufl.: 92), im Druckvermerk vom Künstler und Autor signiert. – Der belgische Maler Jef Verheyen beginnt bereits 1946 ein Kunststudium an der Akademie von Antwerpen (bis 1954), wo er 1951 ein eigenes Atelier bezieht. Nach figurativen Anfängen findet er in den 1960er Jahren zu seinem monochromen Stil. Jef Verheyen ist in der Avantgarde dieser Jahre fest integriert und pflegt fruchtbare Freundschaften zu Künstlern wie Lucio Fontana und den deutschen Künstlern der Zero-Gruppe, besonders zu Günther Uecker. – Titelblatt mit hs. Widmung in deutscher Sprache von Jef Verheyen und zarten Fleckchen, sonst frisch.