341: BUCHDRUCK – (ERNESTI, J. H. G.),

Die Wol-eingerichtete Buchdruckerey. Nürnberg, Endter, 1733. Qu.-4º. Mit gestoch. Frontisp., 13 kleinen gestoch. Portrs. im Text sowie zahlr. Alphabeten, Schriftproben, Noten, Zierstücken etc. im Text. 31 Bl., 160 S. Hldr. d. Zt. (stärker beschabt und bestoßen). (24)
Startpreis: 200 - 300,- €


Bigmore/Wyman I, 205. Libri rari 94. – Vgl. Ornamentstichslg. Berlin 5340. – Zweite, etw. erweiterte Ausgabe. – Ernesti (1664-1723), vormals Werkführer in der Endterschen Buchdruckerei, übernahm 1717 das Geschäft selbständig und gab 1721 einen heute druckgeschichtlich recht wertvollen Geschäftsbericht mit Nachrichten über die bedeutendsten Buchdrucker heraus. Er enthält 47 Frakturschriften, 21 Antiquatypen, 14 Kursivformen und zahlr. slawische und orientalische Proben (nach Schottenloher, Lexikon des gesamten Buchwesens I, 500). – Das Frontispiz mit schöner Darstellung einer Buchdruckerei, die kleinen Porträts zeigen verschiedene Frühdrucker: Coster, Gutenberg, Fust, Aldus, Froben, Oporinus etc. – Wie fast immer ohne den Anhang mit den Gedichten von Rist. – Einige Alters – und Gebrauchsspuren, die letzten 4 Blätter mit Beschädigungen (minimaler Textverlust).