3360: ACHTERNBUSCH, HERBERT

(München 1938-2022 ebda.), Kamel. Tempera auf Zeitungspapier. Sign. "Herbert", betitelt und dat. (19)98. 111 x 79 cn. – Unter Glas (ungeöffnet, mit Sprung links unten). (29)
Startpreis: 500 - 700,- €


Achternbusch bespielte die unterschiedlichsten künstlerischen Feldern, ein Universalkünstler. Er war als Maler und Schriftsteller sowie ab den 1970er Jahren als avantgardistischer Filmemacher tätig, wobei er in letzterem Genre gleich mehrere Rollen ausfüllte, als Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller. – In unserer großformatigen Arbeit tritt die feingeistige Seite des Münchner Künstlers zutage, die er in seiner Malerei auslebte. Die vertikal zerbrochene und vom Künstler geflickte Glasscheibe trägt ebenso wie die helle Grundfarbe und das feine Lineament der Zeichnung zu dem fragilen Gesamteindruck des Blattes bei. Mit dem Schalk, der ihm auch bei anderen seiner Arbeiten im Nacken saß, lugt der schlanke Kopf und Hals des Kamels in die Bildfläche und scheint den Sprung des Glases nach rechts zu biegen. – Gemalt auf einer Süddeutschen Zeitung vom März 1996. – Leicht gewellt. – Verso auf der Deckplatte mit Widmung.