995: BERG, K. (M.),

III grosse Trio für Piano-Forte, Violin und Violoncello (daraus: Nrn. 1 und 3). Herrn Ludwig van Beethoven zugeeignet. 11tes Werk. 6 Stimmhefte. Wien, Haslinger, o. J. (Plattennrn. 2621 und 2623; wohl nach 1826). Fol. 2 wdh. Titel (der zweite in der Paginierung) und Notentext (alles gestochen). Lose Lagen, ohne Einband. (41)
Schätzpreis: 250,- €


Das Opus 11 von Konrad Mathias Berg (1785-1852), der im Elsaß geboren wurde und auf dem Pariser Konservatorium seine Ausbildung erhielt, ist zuerst im Jahr 1816 bei Steiner in Wien erschienen. Bergs Kammermusik, wiewohl heute fast vergessen, ist von beachtlicher Qualität. Die Widmung dieser drei KLaviertrios an Ludwig van Beethoven zeigt an, daß sich Berg seiner kompositorischen Leistung bei diesen Werken bewußt gewesen sein muß, wies Beethoven doch die meisten an ihn gerichteten Widmungsabsichten zurück – diese aber hat er akzeptiert. Opus 11 wurde mehrfach aufgelegt; vorliegt hier einer der späteren Drucke, laut dem Bibliothekskatalog des Beethoven-Hauses Bonn erst nach 1826 entstanden. Alle diese Drucke sind sehr selten. – Nicht im RISM, in der MGG und bei Eitner. – Etw. fleckig und gebräunt, die Hefte zum dritten Trio stärker. – Unbeschnitten.