99: BRANN, M.,

Rabbiner (1849-1920). 4 Briefe mit zus. 5 S. und 2 Karten (davon 4 eigenhändig, 2 maschinenschriftlich), jeweils mit e. U. Dat. Breslau, 1895-1910. Verschied. Formate. (127)
Schätzpreis: 400,- €


Korrespondenz mit dem jüdischen Gelehrten Wilhelm Bacher (1850-1913), meist mit Fragen zu beabsichtigten Publikationen. – Enthalten ist ein Brief mit gedrucktem Briefkopf der "Bibliothek des Jüd.-theol. Seminars", wo Markus Brann seit 1891 Bibelexegese, jüdische Geschichte und Pädagogik lehrte; ferner ein Brief mit gedrucktem Briefkopf der von Brann herausgegebenen "Monatsschrift für Geschichte und Wissenschaft des Judenthums". – Mäßige Altersspuren.