970: STERN, I. F.,

(d. i. J. F. S. VON HOLZSCHUHER), Gedichter, Perobeln unn Schnoukes. Zweyte vermiehrte Ouflag. Meißen, Goedsche, 1831. Mit 2 lithogr. Titeln (Haupttitel mit kolor. Vign.) und kolor. lithogr. Falttafel. 62 S., 1 Bl. Pp. d. Zt. (etw. berieben und bestoßen, Rücken mit Farbausbesserungen). (191)
Schätzpreis: 400,- €


Goed. XV, 1129, 7: "Ist eine veränderte Neufassung von 5" [Gedichter vun dien grauße Lamden der Jüdischkeit]. – Unter dem Pseudonym Itzig Feitel Stern erschienene humoristisch-satirische Texte in einem stark fränkisch eingefärbten jiddischen Idiom. – Der Verfasser ist nicht, wie Holzmann und Bohatta angeben (II, 5508), der Sozialpädagoge Heinrich Holzschuher, sondern der Jurist Johann Friedrich Sigmund Freiherr von Holzschuher (vgl. Goed. XII, 535, 81 a).

NACHGEB.: DERS., Israels Verkehr und Geist in jüdischen Charakter-Zeichnungen, Erzählungen und Gedichten. Ebda. 1830. Mit lithogr. Titel mit Vign. (in der Paginierung). IV S., 2 Bl., 120 S. – Holzmann/Bohatta IV, 9109 (ebenfalls H. Holzschuher). Goed. XV, 1129, 6. – Vorsatz mit kleinem Stempel, S. 4 des ersten Werkes mit Besitzvermerk, die Falttafel mit hinterlegtem Randeinriß; beide Drucke etw. gebräunt und stockfleckig.