97: ALBUM AMICORUM – "ERINNERUNGS BLÄTTER".

(Deckeltitel). 22 Stammbuchblätter, davon 7 mit farb. Gouachen oder Aquarellen und 4 mit tls. lavierten Bleistiftzeichnungen. 1834-65. 4,5 x 8,2 cm. Lose in Hldr.-Mappe d. Zt. mit Klappen und mit Rücken-, Deckel – und Innenkantenvg. (Rücken mit Wurmspur, Innengelenke etw. brüchig, berieben) in Pp.-Schuber (beschabt). (108)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 100,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Sehr kleine Stammbuchblätter, wohl einer Dame, mit minutiös ausgeführten Zeichnungen und Gouachen mit biedermeierlichen Motiven, romantischen Landschaften und Blütenarrangements. Die Einträge meist von Damen, mehrere Beiträge entstanden in Prag; seine Berufsbezeichnung "Lehrer" hinterließ nur Martin Kasihka auf seinem Eintrag vom 2. 10. 1863. – Leichte Altersspuren.

DAZU: 19 ALBUMBLÄTTER, davon eines mit lavierter Tuschezeichnung und 3 mit kolor. Kupferstichen. Meist Württemberg, 1828-39. Ca. 10 x 15 cm. Lose in Hldr. Einbanddecke (Goldbordüre beschäd., beschabt). – Die meisten Einträge entstanden in Ulm, Ellwangen und (Schwäbisch) Gmünd, darunter auch der Eintrag von Eugen Dreiß, "vulg. Posthalter, Pharmac. aus Calw". In Brüssel trug sich der "Compan" Louis Lang aus Heidenheim ein. – Etw. fleckig.