968: POHL, W.,

Neue Auswahl scherzhafter und zärtlicher Lieder aus den neuern vorzüglichsten und beliebtesten Dichtern zum Singen und Spielen am Klavier oder Fortepiano. Wien, Musikalisch-Typographische Gesellschaft, 1801. Qu.-4º (20,8 x 31,1 cm). 15 S. (in typographischem Notendruck). Brosch. d. Zt. (Rücken mit Einrissen, leicht fleckig). (8)
Schätzpreis: 200,- €


Einzige Ausgabe. – RISM A/I P 4981. Eitner VIII, 6. – Über den um 1800 in Wien tätigen Arzt Wilhelm Pohl ist nur wenig bekannt geworden. 1759 wurde er in Neuzelle geboren und verstarb gegen 1807 in Wien. Als Komponist hat er einige Instrumentalwerke und seit den 1780er Jahren mehrere Sammlungen von Liedern publiziert, von denen die vorliegende mit sechs Liedern die letzte sein dürfte. – Titel eingefaßt von einer schönen, aus typographischen Formen zusammengesetzten Blumenrankenbordüre. – Etw. fleckig, leicht gebräunt.