964: KRONOS.

Eine musikalische Zeitschrift für Clavier und Gesang. (Umschlagtitel). 2 Hefte (mehr nicht erschienen). Münster, Coppenrath, 1806. 4º. 6; 6 Bl. (typographischer Notentext). Illustr. Orig.-Brosch. (stärker berieben und fleckig). (78)
Schätzpreis: 800,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Nicht bei Kirchner, Fellinger und in Kriegs MNE. Über den KVK wird mehrfach das erste Heft genannt, das ist aber wohl immer nur dasselbe einzige Exemplar des Heftes I, das die Staatsbibliothek zu Berlin besitzt. Kein Eintrag im RISM, auch nicht im GV. – Offenbar für einen halb – oder vierteljährlichen Turnus bestimmte Zeitschrift, die nur im Jahr 1806 erschienen ist und deren einzige beide Bände in Anzeigen dieses Jahres verschiedentlich erwähnt werden (z. B. im Halbjahrsverzeichnis der Neuerscheinungen des deutschen Buchhandels, zweite Hälfte des Jahres 1806, Leipzig 1806, S. 58). Beabsichtigt war offenbar, kleine Sammlungen leichter Stücke für den musikalischen Hausgebrauch anzubieten, vornehmlich für Klavier solo und am Klavier begleitete Lieder, vereinzelt auch mehrstimmige Chöre. Veröffentlicht wurden nur Werke kaum bekannter Komponisten, darunter ein H.(einrich?) Groß, "Seidel", "Ritzenfeld(t) jun." und "Schmidt" sowie mehrere anonyme oder monogrammierte Stücke. Der einzige Beiträger von größerer Bekanntheit ist Karl Friedrich Rungenhagen (1778-1851). – Die Broschurtitel beide mit großer Holzschnitt-Vignette der Figur des Gottes Kronos in den Wolken. – Das zweite Heft war bislang offenbar verschollen, es findet sich jedenfalls kein Nachweis dafür in einer öffentlichen Bibliothek. – Leicht stockfl. und gebräunt.

Magazine obviously designed for a half year or quarterly cycle, but which was only published in 1806 and whose two single volumes are occasionally mentioned in advertisements of this year. It was apparently intended to offer small collections of easy pieces for home music, primarily for piano solo and songs accompanied by piano, occasionally also polyphonic choirs. Only works by hardly known composers were published, among them H.(einrich?) Groß, "Seidel", "Ritzenfeld(t) jun." and "Schmidt" as well as several anonymous or monogrammed pieces. The only contributor of greater prominence is Karl Friedrich Rungenhagen (1778-1851). – Both titles of the wrappers with large woodcut vignette of the god Cronus in the clouds. – The second booklet was obviously lost until now, at least no record in a public library. – Slightly foxed and browned. – Illustrated original wrappers (stronger rubbed and soiled).