95: KLAGENFURT – KAUFRECHTSBRIEF.

Deutsche Urkunde auf Pergament. Wohl Klagenfurt, 20. 1. 1752. Ca. 38 x 63 cm. Mit Initiale und Auszeichnungszeile. – Mit Lacksiegel. (83)
Startpreis: 200 - 300,- €


Als Grundherr bewilligt Sigmund von Rampichl, Edler von Josephsfeld, hochfürstlich Salzburgischer Rat und kaiserlich königlicher Stadtpfarrer in Klagenfurt, dem Franz Jäbornig die Übertragung des Kaufrechtes für eine Mühle mit zugehörigen Wiesen an der Thann neben Grossnig an Franz Grossnig, „zu allhiesigen Statt Pfarrhoff angehörig – und rücksässigen Freystüfts Unterthanen an der Grossnigghuben“. – Mit eigenhändiger Unterschrift des Ausstellers. – Gefaltet; etw. fleckig.