944: SAMMLUNG

von ca. 200 Notenausgaben, meist des 19. und frühen 20. Jhdts. Verschied. Formate und Einbände (meist mäßige, tls. stärkere Gebrauchsspuren). (114)
Schätzpreis: 500,- €


Eine umfangreiche Sammlung von Notendrucken, deren Kernbestand im mittleren bis späten 19. Jahrhundert durch ausübende Musiker zusammengetragen worden ist (teils mit Besitzvermerken, darunter der große Violonist Karl Klingler und der Industrielle und Laienmusiker Arthur Winckelmann). Es handelt sich fast ausschließlich um Kammermusik, vor allem für Streicher, Solovioline und Ensembles mit Klavier. Unter den meist deutschen Komponisten sind vor allem vertreten Johann Sebastian Bach (und andere Mitglieder der Familie Bach; insgesamt etwa 30 Ausgaben), Mozart und Beethoven (ca. je 20 Ausgaben), weiterhin Spohr, Schumann, Brahms, Mendelssohn und Wagner, diese teils auch in frühen Drucken, und einige heute weniger bekannter Zeitgenossen. Ferner vorhanden mehrere Schulwerke für Violine. Vereinzelt handschriftliche Noten in Abschriften (darunter Violinduos von Bériot und Wolff). – Überwiegend mäßige, zuweilen auch recht starke Gebrauchsspuren.