916: RAPPO – NEUMANN, J. F.,

Auswahl der beliebtesten Musikstücke, welche während den Vorstellungen des Künstlers Herrn Carl Rappo im Königl. Schauspielhause vorgetragen wurden, für das Piano Forte arrangirt. O. O., Dr. und J. (wohl um 1833/35). Qu.-4º (26,5 x 34,2 cm). Doppelbl. mit Titel mit figürlicher Darstellung und 2 Seiten Notentext (alles lithographiert). Lose, ohne Einband. (16)
Schätzpreis: 500,- €


Äußerst seltener Gelegenheitsdruck, unter diesem Titel mit dem Auftrittsort "im Königl. Schauspielhause" für uns nicht nachweisbar. – Carl Rappo, ein Akrobat und Jongleur, der durch seine atemberaubenden Kunststücke weithin bekannt geworden ist, so daß ihn seine Zeitgenossen den "Herkules des 19. Jahrhunderts" nannten, wurde wohl 1802 in Innsbruck geboren. Seine Tourneen führten ihn im Zeitraum von mehreren Jahrzehnten durch ganz Europa, und er trat auf zahlreichen Bühnen und Schauspielhäusern auf. Deshalb ist die eindeutige Zuordnung unseres Drucks nicht möglich, vielleicht war es eine Vorstellung in einem der königlichen Theater in Stuttgart, Berlin, München oder Dresden. Wer die Begleitmusik dazu geschrieben hat, ist nicht bekannt. Jedenfalls erlangten die Stücke, meist kleine Walzer, so große Beliebtheit, daß sie der auf dem Titel genannte J. F. Neumann für Klavier arrangiert hat. Der in hübscher Kalligraphie gestaltete Titel unseres Drucks, mit der Darstellung Rappos im Palmblattröckchen beim Balancieren dreier Eisenkugeln, zeigt, daß es sich hier um ein Souvenir für Besucher handelt, die zuhause die Musik der Aufführung nachspielen konnten. Die Stücke tragen die Titel "Eier-Balance", "Chinesisches Fahnenspiel" und "Die Windmühle". Diese Stücke, und noch einige mehr, sind als Begleitmusik zu den Vorstellungen Rappos bereits um 1833 nachweisbar (z. B. im Augsburger Tagblatt, September 1833), einige davon erschienen bei Kranzfelder in Augsburg, was vielleicht auch für unseren Druck vermutet werden darf. Erhalten hat sich von diesen Gelegenheitsdrucken fast nichts. – Mehrere große restaurierte Einrisse und zwei kleine ergänzte Ausrisse im unteren Falz, stellenw. leicht fleckig.