914: RENAUD, J. W.,

Zwei Festpredigten, gehalten am Charfreitag und Ostersonntag 1839. Erlangen, Bläsing, 1839. 40 S. Goldgepr. Moirépapier d. Zt. (etw. lichtrandig, leicht beschabt). (23)
Schätzpreis: 200,- €


Mit Widmung an Königin Karoline. – Heinsius IX/2, 174 (reproduziert im GV CXVI, 224). – Jakob Wilhelm Renaud war laut Titel Pfarrer der französisch reformierten Gemeinde zu Erlangen. – Leicht gebräunt, gering fleckig. – Mit Widmung des Verfassers an Königin Karoline (1776-1841), die zweite Ehefrau von König Max I. von Bayern: "Der großmüthigen Beförderin jedes guten, Gott wohlgefälligen Werkes". – Aus der Bibliothek der Tochter von Karoline, Erzherzogin Sophie von Österreich (1805-1872); Titel verso mit ihrem Monogrammstempel.