905: PUTOV – VOLOKHONSKY, A.,

Devjatyj renessans. O. O., Dr. und Jahr (Haifa, Selbstvlg., 1977). 16 Tafeln mit sign. Radierungen von A. Putov. Lose in Pp.-Mappe d. Zt. (geringe Altersspuren). (24)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 280,- €


Nr. 1 von 100 Exemplaren, jede Tafel vom Autor und vom Künstler signiert. – Das literarische Debüt des russischen Dichters und Übersetzers Anri Volokhonsky (1936-2017). Der Petersburger emigrierte 1973, wie viele Russen jüdischen Glaubens, nach Israel, 1985 nach Deutschland, wo er bis zu seinem Lebensende blieb. Das vorliegende Werk entstand in Israel in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls 1973 nach Israel ausgewanderten Maler Aleksander Putov (1940-2008). Die zehn mit "Neunte Renaissance" betitelten Gedichte wurden von Putov in die Platte geritzt und zugleich illustriert; so bildet diese Folge eine perfekte künstlerische Symbiose von Wort und Bild. – Minimal gebräunt. – Titel mit e. Widmung von Volokhonsky mit e. Unterschrift an eine Familie Razumovski, datiert 4. IX. 1977, auch von Putov signiert.