899: FORTIFIKATION – FORTIFICATION AND MILITARY DISCIPLINE.

Mischaufl. London, Morden, 1688-89. Mit gestoch. Frontisp. und 53 Kupfertafeln. 3 Bl., 132 (recte 128) S., 2, 4 Bl., 108 S., 2 Bl. Ldr. d. Zt. (Gelenk angebrochen, Rücken etw. brüchig, beschabt und bestoßen). (113)
Schätzpreis: 800,- €


Teil I in erster, Teil II in zweiter, vermehrter und verbesserter Ausgabe. – Wing S 61 und S 75. – Nicht bei Jordan. – Titelzusatz: "In two parts: the first shews the principles and practice of all manner of fortifications … The second part treats of the rules for the exercise of horse and foot, with all sorts of instructions and other observations belonging to the whole art of war, as now practised." – Im ersten Teil ersetzt ein eng gesetztes Austauschblatt, paginiert als S. 59/60, die Seiten 59-64. – Im ersten Teil die nicht numerierte Tafel III als Frontispiz eingebunden; eine weitere nicht numerierte Tafel mit einer Maßtabelle nach Seite 16. – Innengelenke angebrochen, vorderer Spiegel fehlt, fliegender Vorsatz und beide Titel mit tls. gestrichenen Besitzvermerken, eine gefaltete Tafel etwas über den Bildrand beschnitten und mit kleinem Einriß, etw. fleckig, leicht gebräunt. – Titel mit Besitzvermerk des britischen Generals Eyre Coote (1726-1783), zuvor im Besitz eines Franc(is) Harry Cox.