865: ZUNZ, (L.),

Nachtrag zur Literaturgeschichte der synagogalen Poesie. Berlin, Cohn, 1867. 2 Bl., 76 S. OKart. (Vorderdeckel gestempelt, Rücken brüchig, fleckig). (23)
Schätzpreis: 100,- €


Einzige Druckausgabe. – Herlitz/Kirschner IV/2, 1646. – Der berühmte Begründer der Wissenschaft des Judentums, Leopold Zunz (1794-1886), hat sich jahrzehntelang der Erforschung der jüdischen gottesdienstlichen Dichtung gewidmet. "Drei Bücher geben den Ertrag dieser unverdrossenen Arbeit: ‘Die synagogale Poesie des M(ittel)a(lter)s’ (1855), ‘Der Ritus des synagogalen Gottesdienstes, geschichtlich entwickelt’ (1859) und endlich nach einem Besuch der großen Bibliotheken Italiens, Frankreichs und Englands die ‘Lit(eratur)geschichte der synagogalen Poesie’ (1866 [vielmehr 1865] nebst einem Nachtrag (1867)" (Herlitz/Kirschner IV/2, 1645/1646).