862: EINBÄNDE – BLINDGEPRÄGTER SCHWEINSLEDEREINBAND mit Rollen- und Plattenstempeln über Holzdeckeln

mit intakter Schließe (die zweite Schließe defekt). Deutschland, Ende 16. Jhdt. Ca. 17 x 10 cm. (einzelne kleine Wurmspuren, beschabt und etw. fleckig). (70)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 280,- €


Die großen Plattenstempel auf beiden Deckeln zeigen Luther mit der Beischrift "Noscitur ex scriptis / hanc tua v(i)rt(ut)e forma Luth(er)" und die Verkündigung Mariae mit der Beischrift "Virgo Maria Dei mater / sanctissima salvae" (beide nicht bei Haebler.)

ENTHÄLT: WALTHER, G., Regulae vitae christianae, secundum quas homo christianus vitam suam instituat atque regat. Wittenberg, J. Krafft, 1572. Mit 5 (statt 9) Textholzschnitten. 8 Bl., 482 S. (statt 537 S.; ohne die S. 463/464, 483-537 und ohne die 3 nn. Bl. am Ende). – VD 16 W 973. Adams W 10. – Nicht im STC. – Spiegel mit Besitzvermerk, fliegender Vorsatz entfernt, Titel mit kleinem Ausschnitt (kein Textverlust), S. 449-482 mit Randabschnitten, anfangs wasserrandig, gebräunt, etw. fleckig.

Zwei Beilagen: "Allgemeines und vollständiges evangelisches Gesang-Buch für die Königl. Preußis. Schlesis. Lande" (Breslau 1778) in einem bemalten Pergamenteinband sowie eine Lutherbibel (Basel 1784) in dunkelbraunem Leder mit breiter, reich reliefierter Metallschließe.