836: WEIN – KELLER, E.,

Der Wein überhaupt und der Frankenwein insbesondere als Heilmittel betrachtet. Inaugural-Abhandlung der medicinischen Facultaet zu Würzburg. Würzburg, Zürn, 1838. 24 S. Heftstreifen d. Zt. (6)
Schätzpreis: 260,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Schöne 5826. – Engelhardt Keller stellt ungewöhnliche Thesen auf: er rät, bereits zum Frühstück ein Glas Wein einzunehmen, und geht dann auf die unterschiedlichen Heilwirkungen der Weine verschiedener Anbaugebiete ein. So werden Franken-, Rhein- und Neckarweine bei typhosen Fiebern und Nervenleiden empfohlen, während bei Übelkeit durch Schwangerschaft oder Seekrankheit ein Gläschen Champagner Linderung schaffen soll. – Titel gestempelt, gering gebräunt und etw. fleckig.