806: ASIEN – RUSSLAND – SIBIRIEN

Leben und Gewohnheiten der Ostiacken, eines Volcks, daß bis unter dem Polo Artico wohnet, wie selbiges aus dem Heydenthum in diesen Zeiten zur Christl. Griechischen Religion gebracht. Berlin, Nicolai, 1720. Mit gestoch. Frontisp. 6 Bl., 75 S. Mod. Pp. (118)
Schätzpreis: 4.000,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Erste Ausgabe. – Cat. Russica M 1686. Mezhov 16727. – Eine der frühesten Monographien über Sibirien. – Johann Bernhard Müller, Offizier der Dragoner im schwedischen Heer Karls XII, war 1709 in der Schlacht bei Poltawa in russische Gefangenschaft geraten. Nach Tobolsk verbannt, nahm er 1712-1715 an der Missionierungskampagne des Metropoliten von Sibirien und Tobolsk Filofej Lescinkij am mittleren und unteren Ob zu den Osjaken (Chanten) und Wogulen (Mansen) teil. Das Manuskript seiner Beobachtungen sandte er 1716 nach St. Petersburg, als Buch gedruckt erschien es 1720 in Berlin. – Papierbedingt leicht gebräunt.

First edition. – Johann Bernhard Müller, officer of the dragoons in the Swedisch armed forces of Charles XII, was captured by the Russians in 1709 during the battle of Poltava. Banished to Tobolsk, he took part in the mission campagne of the metropolitan of Siberia and Tobolsk to the middle and lower Ob. 1716 he sent the manuscript of his observations to St. Petersburg, and in 1720 the book was published in Berlin. – Slightly tanned due to paper quality. – Modern cardboard.