791: ZURKINDEN – D’AUREVILLY, B.,

Le rideau cramoisi. Lausanne, Gonin, (1970). Fol. Mit 11 Farblithographien von Irene Zurkinden, sowie sign. Extrasuite. 87 S., 3 Bl. Lose in Orig.-Umschl. in OHpgt.-Mappe und OHpgt.-Schuber (gering berieben). (153)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Nr. 15 von 15 Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Japan mit der signierten Extrasuite auf Japan (Gesamtaufl.: 160), im Druckvermerk von der Künstlerin und den Verlegern signiert. – Nicht bei Monod. – Die Basler Künstlerin Irene Zurkinden (1909-1987) war Mitglied der "Gruppe 33", einer Gruppe von Malern, Bildhauern und Schriftstellern, die für die Anerkennung von surrealistisch und abstrakt arbeitenden Künstlern kämpfte. – Die Lithographien in Rot – und Brauntönen vor allem mit Porträts und Figuren. – Frisch. – Mod. Exlibris.