782: ARKTIS UND ANTARKTIS – WOHLGEMUTH, E. VON,

Die Österreichische Polarstation Jan Mayen. Ausgerüstet durch Graf H. Wilczek. Beobachtungsergebnisse. 4 Bde. Wien, Hof – und Staatsdruckerei für Gerold, 1886. Gr.-4º. Mit 61 Tafeln, 4 gefalt. Karten, zahlr. Textholzstichen und einigen Tabellen. Etw. läd. Orig.-Brosch. (118)
Schätzpreis: 600,- €
regelbesteuert 7% MwSt.


Die Internationale Polarforschung 1882-1883. – Nach der österreichisch-ungarischen Nordpol-Expedition 1872 bis 1875 wurde die Errichtung fester Stationen beschlossen und die Internationale Polarkommission gegründet, die bis 1882 drei große Polarkonferenzen abhielt. Die Österreicher errichteten ihre Station auf Jan Mayen, einer Insel im nördlichen Eismeer zwischen Island und Spitzbergen. Die Beobachtungen betreffen u. a. Astronomie, Polarlichter, Magnetismus, Gletscherbewegungen, Seewasserproben, Flutbeobachtungen sowie Flora und Fauna der Polarzonen. – Etw. fleckig, papierbedingt gering gebräunt. – Unbeschnitten.