737: WACIK, F.,

Puppen – und Kasperlespiele. 8 (von 13 verschied.) farblithogr. Tafeln auf zus. 7 Papierbogen. Wien, Graph. Kunstanstalt "Secession" für den Deutschen Verlag für Jugend und Volk, 1925. Ca. 36 x 56 bis 96 x 70 cm. Lose. (170)
Schätzpreis: 1.000,- €
Ergebnis: 500,- €

Klicken Sie hier, um dieses Objekt im Nachverkauf
per E-Mail anzufragen bzw. zu kaufen oder
geben Sie die Adresse auctions@zisska.de direkt ein.

Verschollene Bastelbogen. – Vorhanden: die Tafeln 1, 2 und 3 (jeweils ca. 48,5 x 71 cm); die Tafeln 9/10 sowie 11/12 (jeweils zwei auf einem Bogen, ca. 96 x 70 cm); Tafel 13 (dreimal auf einem Bogen, ca. 96 x 70 cm und einmal auf einem bereits zerteilten Bogen, ca. 36 x 56 cm). – Heller, Die bunte Welt, 933: "Im Verlagskatalog von 1928 und 1933/34 ist bei dem Titel erwähnt, daß zu jedem Stück auch noch eine ‘komplette Theaterausstattung’ vorrätig sei. ‘9 Blätter farbig, 4 Blätter schwarz.’ – Ich habe diese Kulissen/Figuren nie gesehen." – Über den KVK keine Exemplare der Bastelbogen in öffentlichem Besitz von uns nachweisbar. Wenige Blätter in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. – 1925 veröffentliche Viktor Fadrus das Buch "Puppen – und Kasperlespiele" mit den Illustrationen von Franz Wacik im Deutschen Verlag für Jugend und Volk. Dieses gebundene Werk, das vier Stücke nach Mathilde Peyrer (Im Schlaraffenlande), Pocci (Der artesische Brunnen; Kasperl unter den Wilden) und Storm (Schneewittchen) enthält, ist heute noch in zahlreichen Bibliotheken und Antiquariaten erhältlich. – Die hier vorliegenden, im Buch wohl nicht erwähnten Bastelbogen hingegen scheinen fast völlig in Vergessenheit geraten zu sein. – Mit Randläsuren, ein Bogen mit Eckausriß (kein Bildverlust), gering gebräunt und fleckig.