73: BADEN – FRIEDRICH I.,

Großherzog von Baden (1826-1907). 4 Briefe, davon 2 e. und mit e. U. sowie 2 Kanzleischreiben mit e. U. Dat. Mainau, 21. 8. 1893; Baden, 23. 1. 1897; Karlsruhe, 28. 3. 1903; Mainau, 1. 9. 1906. 4º (3; jeweils Doppelblatt) und ca. 41,5 x 21,5 cm (aus 2 aneinandergeklebten Blättern, mit mont. Photographie); zus. 4 S. – Davon ein Brief mit beiliegendem adressierten Kuvert mit Lacksiegel. (152)
Schätzpreis: 300,- €


Die beiden früheren, eigenhändigen Briefe an Götz Freiherrn von König (1849-1934), der 1893 als Oberstleutnant Kommandeur des Ulanen-Regiments "Großherzog Friedrich von Baden" war und 1896 zum Oberst befördert wurde. – Die beiden späteren an Oberst Ludwig Schauffler (1823-1907). – Der zusammengesetzte Brief mit tls. hinterlegten Einrissen und etw. fleckig, sonst nur leichte Altersspuren.

DAZU: LUDWIG WILHELM, Prinz von Baden (1865-1888). 2 e. Briefe mit e. U. Dat. jeweils Heidelberg, 8. 11. 1886 und 1. 8. (18)87. Jeweils 4º. Zus. 7 S. – Jeweils Doppelblatt mit gekröntem Monogramm. – Jeweils mit e. adressiertem Kuvert, davon eines mit Lacksiegel. – Beide Briefe an den Großherzoglichen Oberförster, Freiherrn Schilling von Cannstatt.