723: PREINDL, J.,

Te deum a soprano, alto, tenore, basso, 2 violin, 2 oboe, 2 trombon, 2 clarin, timpani, violone et organo. 51tes Werk. 13 Stimmhefte. Wien, Pietro Mechetti qdm. Carlo, o. J. (Plattennummer 1659; um 1825). Gr.-4º (34,6 x 26,5 cm). Titel, rückseitige Widmung und gesamter Notentext gestochen. Lose in späterer Hlwd.-Mappe (leicht berieben und bestoßen). (178)
Schätzpreis: 300,- €


Sehr seltene (wohl die zweite) Ausgabe. – RISM A/I PP 5412 I,28. Wurzbach XXIII, 251. – Vgl. Eitner VIII, 56. MGG X, 1608. – Die vorliegende, nur in wenigen einzelnen Exemplaren (drei bei RISM) nachweisbare Ausgabe, ist etwa zehn Jahre nach der um 1815 bei Mollo und Steiner in Wien gedruckten Erstausgabe erschienen. Das großangelegte kirchenmusikalische Werk wurde dem Fürsten Joseph zu Schwarzenberg gewidmet. Der Wiener Domkapellmeister Joseph Preindl (1756-1823) hatte, nicht zuletzt durch seine "Wiener Tonschule", noch lange einigen Einfluß, der bis Bruckner reicht, und ist in seiner Zeit hoch geschätzt worden; selbst Schubert hat eine seiner Messen zu Studienzwecken kopiert. – Vollständige Ausgabe der Einzelstimmen, die beiden Posaunen und Trompeten jeweils in einem Heft zusammengefaßt. – Kein Exemplar in Weinmanns Mechetti-Katalog. – Titel mit einigen überklebten Einrissen im linken Rand, vor allen die Ränder leicht gebräunt und fleckig.