715: GENIUS.

Zeitschrift für alte und werdende Kunst. Hrsg. von C. G. Heise, H. Mardersteig und K. Pinthus. 6 Tle. in 5 Bdn. München, Wolff, 1919-21 (alles Erschienene). Fol. Mit 16 Orig.-Graphiken (davon eine kolor.) und zahlr. Abb. auf Tafeln und im Text. Bd. I/1-2 in 2 Bdn.: Orig.-Brosch. (tls. mit kleinen Randläsuren, fleckig und etw. lichtrandig); Bd. II/1-2 in einem Bd.: OLwd. (Gelenk eingerissen, bestoßen, berieben und etw. fleckig); Bd. III/1-2 in 2 Bdn.: Orig.-Brosch. (etw. fleckig und leicht lichtrandig, jeweils mit OPp.-Schuber (mit leichten Altersspuren). (66)
Schätzpreis: 1.200,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 600,- €


Raabe 74. Schlawe II, 46. Diesch 2968. Jentsch 72. Söhn 120. – Halbjährlich erscheinende, für künstlerische und literarische Tendenzen der Zeit repräsentative Zeitschrift mit Lithographien von Alexander Archipenko, Carl Caspar, Georg Ehrlich, Ignaz Epper, Karl Hofer, Alexander Kanoldt und Edwin Scharff, Holzschnitten von Erich Heckel, Max Kaus, Franz Marc, Frans Masereel, Karl Schmidt-Rottluff (2), André Rouveyre und Richard Seewald (kolor.) sowie einer Radierung von Heinrich Nauen. – Texte u. a. von M. Brod, J. R. Becher, W. Klemm, O. Loerke, K. Pinthus und F. Werfel. – Bd. II: Block angebrochen, stellenw. etw. wellig; sonst nur vereinzelt etw. fleckig, leicht lichtrandig oder mit kleinen Knickspuren. – Bd. III, Tle. 1 und 2: unaufgeschnitten.

Periodical, published every six months, representative of artistic and literary trends of the time with original lithographs. 6 parts in 5 volumes (complete), with 16 original prints (1 coloured). – Original wrappers (4; some fading, marginal damages and somewhat soiled) and original cloth (1; joint cracked, bumped, rubbed and soiled).