7: MÄHREN – "DER RÖM. KAY. AUCH ZU HUNGARN UND BOHAIMB KÖNIGL. MAY. FERDINANDI II. VERNEIVERTE LANDES ORDNUNG

deroselben Erb Marggraffthumb Mähren". Deutsche Handschrift auf Papier. Wohl Wien, 1628 oder wenig später. Fol. Mit kalligraphiertem Titel mit Kopf- und Schlußzierstück sowie großer Schreibmeisterinitiale in Rot und Blau und kalligraphierten Überschriften. 5 nn., 255 (recte 254) num., 5 nn. Bl. Beschäd. Ldr. d. Zt. über Holzdeckeln. (182)
Schätzpreis: 500,- €
Ergebnis: 250,- €


Professionelle Abschrift der Landesordnung für Mähren aus dem Jahr 1628 mit aufwendig kalligraphiertem Titel. – Das Mandat am Beginn mit Beglaubigung in roter Tinte; lesbar ist von uns nur der Name "Pohl". – Nach der Niederschlagung des Aufstandes der böhmischen Stände setzte Kaiser Ferdinand II. in Böhmen und Mähren eine absolutistische Landesordnung durch. – Die Blätter 73 und 206 sind in der Foliierung ausgelassen (es fehlt wohl kein Text), 208 wurde doppelt gezählt. – Anfangs und am Ende einige Blätter lose und mit Randläsuren, gebräunt, etw. fleckig.