678: EINBÄNDE – ELEGANTER PERGAMENTEINBAND

mit durchgezogenen Bünden, Rückentitel und goldgeprägtem Monogramm "PK" (Paul Kersten) auf dem Deckel sowie Kopfgoldschnitt und Vorsätzen aus Japanpapier. (118)
Schätzpreis: 400,- €
Ergebnis: 220,- €


Paul Kersten (1865-1943) war Leiter der Buchbinderei-Fachschule des Lette-Vereins und Mitbegründer und Vorsitzender des Jakob-Krauße-Bundes. – Der heute noch immer bestehende, inzwischen eine Stiftung des öffentlichen Rechtes gewordene Lette-Verein wurde 1866 gegründet mit dem Ziel der "Förderung der Erwerbsfähigkeit des weiblichen Geschlechts".

ENTHÄLT: COLLIN, E., Paul Kersten. Berlin, Corvinus-Antiquariat Ernst Collin, 1925. Mit lithogr. Portr. und zahlr. Abb. 81 S. – Nr. 10 von 400 Ex. (Gesamtaufl.: 456). – Das Porträt verso mit e. Widmung mit e. U. von Paul Kersten: "Meinem tüchtigen Lehrling Ruth Jentsch-Baetgen am Abschiedstag 27. 9. (19)30". Fliegender Vorsatz mit Besitzvermerk von Ruth Jentsch und späterer Widmung "für Reinhard" darunter. – Beiliegt die Broschüre "Im Blick die Fotografin … aber was noch? Frauenberufe im Lette-Verein 1866-1982" von Doris Obschernitzki und Karin Weber-Andreas (1991).