676: EINBÄNDE – GEBETBUCHEINBAND

mit breiter Schließe und 8 Eckbeschlägen in Silberdrahtfiligran-Arbeit auf braunem Samt. Wohl Deutschland, um 1830. (Eckbeschläge tls. gelockert, Bezug mit kleinen Fehlstellen, beschabt). (86)
Schätzpreis: 600,- €
Ergebnis: 900,- €


ENTHALTEN: SEVERUS VON BINGEN, Geistlicher Myrrhengarten, oder christkatholisches Gebethbuch. Würzburg, Sartorius, o. J. (1830). Mit Frontispiz in Holzschnitt und Textholzschnitt. 5 Bl., 320, 64 S., 2 Bl. – Von uns weder bibliographisch noch in öffentlichem Besitz mit dem Druckort Würzburg nachweisbar. Schüling verzeichnet einen "Geistlichen Paradeis-Garten oder christkatholisches Gebethbuch" des Kapuzinerpredigers Severus von Bingen mit sehr ähnlichem Umfang (Katalog einer Sammlung von Gesang – und Gebetbüchern, Nr. 165), was nahelegt, daß dieses Gebetbuch mit unserem inhaltlich übereinstimmen könnte; im KVK sind wenige Exemplare des "Geistlichen Myrrhengartens" in einem Druck von Volkhart in Miltenberg aus dem wahrscheinlichen Erscheinungsjahr 1816 zu finden, jedoch kein Würzburger Druck, wie er hier vorliegt. Wir haben ihn auf das Jahr 1830 datiert nach der "Tafel der beweglichen Festtäge" zu Beginn des Buches, die von 1831 bis 1864 reicht. – Block gebrochen, leicht fleckig, etw. gebräunt.