667: SAMMLUNG –

3 Mandate zum Militärwesen. 1728-98. Fol. Jeweils spät., tls. etw. läd. Umschl. (182)
Schätzpreis: 200,- €
regelbesteuert 19% MwSt.
Ergebnis: 100,- €


I. IHRER KÖNIGL. MAJ. IN POHLEN UND CHURFL. DURCHL. ZU SACHSEN ERNEUERTE ORDONNANZ, wie es fürohin mit der Miliz, und besonders mit der Cavallerie Verpflegung und Einquartierung in dero Churfürstenthum Sachßen und incorporierten Landen gehalten, auch was sonsten dabey in einem und dem andern beobachtet werden soll. Dresden, Stößel, 1728. 12 Bl. – VD 18 10788166.

II. VERORDNUNG DES LÖBLICH-FRÄNCKISCHEN CRAISSES, wornach dessen eigene Troupen zu Roß und Fuß, in Winter Quartier und Postirungs-Orten von 1734 in 1735 sich zu verhalten haben. Nürnberg den 29. November, 1734. O. O. und Dr., 1734. 5 Bl. – Noch nicht im VD 18 (April 2022). – Titel verso gestempelt, anfangs unten leicht wasserrandig.

III. CIRCULAR-VERORDNUNG an sämtliche Regiments-Chefs und Commandeurs, das Heirathen der Offiziere und die Legitimation der unehelichen Kinder betreffend. De dato Charlottenburg den 1. Septbr. 1798. Berlin, Decker, 1798. 8 S. – VD 18 11965304. – Titel verso gestempelt. – Beiliegt "Fürstlich-Sachsen-Weimarisches Mandat wegen des innländischen und ausländischen Bettel-Volcks, wie auch der Diebs-Rotten 1716", gedruckt in der Fürstl. Sächsischen Hof-Buchdruckerei zu Weimar.