64: ABT, F.,

Komponist (1819-1885). 2 e. Briefe mit U. Dat. Braunschweig 19. 9. 1877 und 15. 2. 1879. Jeweils eine Seite. – Einzelblatt (mit gedrucktem Briefkopf des Herzoglichen Hoftheaters in Braunschweig) und Doppelblatt. (16)
Schätzpreis: 180,- €


Franz Abt wirkte von 1852-1882 am Hoftheater in Braunschweig. – Beide Briefe betreffen Konzert – und Opernangelegenheiten, der spätere ist an die Opernsängerin Mathilde Marchesi (1821-1913) gerichtet.

DAZU: ABT, A., Dirigent (1855-1880). E. Brief mit U. Dat. Leipzig 2. 6. 1876. 2 1/2 S. – Doppelblatt. – An die Theateragentur Sachse in Wien in Engagement-Angelegenheiten. – Alfred Abt, der Sohn von Franz Abt, wirkte nach seiner Ausbildung am Leipziger Konservatorium von 1878-1880 als Kapellmeister am Stadttheater in Rostock. – Jeweils leichte Altersspuren.