629: (HOHBERG, W. H. VON),

Lust – und Artzeney-Garten des Königlichen Propheten Davids. Das ist Der gantze Psalter in teutsche Verse übersetzt. Tl. I (von 2). (Regensburg, Fischer und [Hanckwitz] für Freysinger und Emmerich, 1675). Mit 150 beidseitig bedruckten Kupfertafeln und zahlr. Musiknoten im Text (ohne den gestoch. Titel). 8 Bl., 526 (recte 516) S., 2 Bl. Tls. restauriertes Ldr. d. Zt. (24)
Schätzpreis: 400,- €
regelbesteuert 7% MwSt.
Ergebnis: 330,- €


Erste Ausgabe. – STC B 1150. Dünnhaupt 9.I.1: "Die … beidseitig gestochenen Tafeln zeigen jeweils in recto ein ovales Emblem sowie in verso ein Pflanzenkupfer mit gest(ochenen) dt. Versen. – Mit 150 Melodien für Singstimme und Basso continuo, gesetzt von Hieronymus Gradenthaler (1637-1700)." – Wolfgang Helmhard von Hohberg (1612-1688) wurde besonders durch sein Hausväterbuch bekannt. – Block angebrochen, Titel fast zur Hälfte abgerissen, einzelne Tafeln und Blätter mit kleinen, tls. alt hinterlegten Eckausrissen (geringer Textverlust), leicht fleckig und gebräunt.