617: CARAFFA, V.,

Fasciculus myrrhae, sive Considerationes variae de vulneribus Christi. München, Straub, 1646. 12º. 18 Bl., 504 S. Pgt. d. Zt. über Holzdeckeln und mit 2 intakten Schließen (leicht fleckig). (5)
Schätzpreis: 150,- €
Ergebnis: 80,- €


Erste in Deutschland gedruckte lateinische Ausgabe. – De Backer/Sommervogel II, 315, 8 (unter Bucelleni). VD 17 12:102144E. – Vgl. De Backer/Sommervogel II, 708, 1. – Erbauliche Betrachtungen der Wunden Christi als Trost – und Kraftquellen des gläubigen Christen; zunächst italienisch verfaßt vom Jesuitengeneral Vincenzo Caraffa (1585-1649), der seit 1693 seiner Seligsprechung harrt, dann ins Lateinische übersetzt vom Jesuiten Giovanni Bucelleni (1617-1669). – Aus dem 1994 aufgelösten Kapuzinerkloster Burghausen mit Bibliotheksexlibris und Stempel auf der Titelseite.