61: SKIZZENBUCH –

Deutsche Handschrift auf Papier. Meist Italien, August 1928. Ca. 23,5 x 16 cm. Mit ganzseitiger Federzeichnung und ca. 50 Bleistiftzeichnungen. 28 Bl. Hlwd. d. Zt. (Altersspuren). (19)
Schätzpreis: 300,- €


Skizzenbuch, wohl eines angehenden Kunsthistorikers. – Eine ganzseitige Federzeichnung auf der ersten Seite, datiert 15. 4. 1911, zeigt die Fassade des Alten Peter in München. Fast alle anderen Skizzen mit Fassaden von Kirchen und profanen Bauten in Italien, meist aus der Barockzeit. Öfter sind auch ganze Platzsituationen erfaßt, und einige Skizzen zeigen Grundrisse von Plätzen. Nicht zuletzt die ausführliche Beschriftung mit Daten zu Geschichte und Baugeschichte und einige lose beiliegende Grundrisse auf Transparentpapier lassen vermuten, daß der als Eigner auf dem hinteren fliegenden Vorsatz genannte Johann Heid ein Student der Kunstgeschichte war. Die ganzseitige Federzeichnung der Fassade des Alten Peter in München, datiert 15. 4. 1911, und der Stempel der Münchner Handlung für Künstlerbedarf Fritz Schachinger auf dem Spiegel bezeugen die Herkunft des jungen Mannes. – Beiliegen einige Grundrisse und Zeichnungen von Fassaden in Tusche auf Transparentpapier. – Block gebrochen, vorderer fliegender Vorsatz mit englischen Vokabeln.