582: AILHAUD, J. (G.),

Universal-Arzney oder Abhandlung von dem Ursprunge der Krankheiten, und dem Gebrauche des abführenden Pulvers. Straßburg, Lorenz, 1765. Kl.-4º. 38 S., 1 Bl. (weiß). Hldr. d. Zt. (Rücken mit Signaturetikett, berieben, fleckig). (125)
Schätzpreis: 200,- €
Ergebnis: 100,- €


Einzige Ausgabe, selten. – VD 18 vorläufig [Juli 2018] 14377403-001. – Jean Gaspard Ailhaud (1674-1756) "verdankt seinen Ruf der Verbreitung eines Abführpulvers, poudre purgative d’Ailhaud, welches er erfunden haben wollte, und welches nach seiner Behauptung ein Universalmittel für alle möglichen Krankheiten war. … Die wesentlichen Bestandtheile seines Mittels waren Scammonium [Windensaft], Harz und Russ und sollen ihn nur wenige Liards gekostet haben, während er das Packet zu einem Louisdor verkaufen liess. Er erwarb sich ein Privilegium zum Alleinverkauf und errichtete in allen Städten von Frankreich Depôts" (Hirsch/Hübotter I, 52-53). – Aus der Bibliothek der Franziskaner in Hall ausgeschiedenes Exemplar mit entsprechenden Kennzeichen, Blätter der ersten Lage zum Teil lose, leicht gebräunt und etw. fleckig. – Zuletzt in der Sammlung des Heimatpflegers Hans Roth (1938-2016).